Kulturschock

Die wunderbare Welt der Bücher

Umzugsgedanken 10. Juni 2010

Filed under: Allgemein — manulein @ 21:32

Ich überlege ob ich mit meinem Blog zu Blogger umziehe. Die tollen Möglichkeiten der Seitengestaltung sprechen mich total an. Ich muss mal drüber nachdenken. Habt ihr irgendwelche Argumente für mich?

 

Heute wird das nix Jean-Paul Dubios

Filed under: Bücher,Rezension — manulein @ 19:54
Tags: , , ,

CoverTitel: Heut wird das nix
Autor: Jean-Paul Dubios
Verlag: rororo
Orginaltitel: Vous plaisantez, monsieur Tanner
Taschenbuch
Preis: 8,95
ISBN: 978-3-499-62569-5

Kurzbeschreibung:
Katastroff komplett! «Hätte ich nur ein Quäntchen Verstand besessen, so hätte ich diesem Gemäuer den Ärger von der Dimension eines Flugzeugträgers gleich angesehen.» Doch statt auf dem Absatz kehrtzumachen, nimmt Jean-Paul Dubois sein Erbe – ein renovierungsbedürftiges Haus in Südfrankreich – an und lässt sich ein auf «ein Dickicht aus Andeutungen, vagen Versprechungen und Dilettantismus, eine Welt ohne Regeln, bevölkert von ahnungslosen Anfängern, Großmäulern, Querköpfen, Aufschneidern, wo ein falsches Wort, ein Glas Wein zu viel oder zu wenig alles zum Einsturz bringen konnte, wo immer etwas fehlte, ein Werkzeug, ein Brett, Sand, ein Sack Zement. Kurz, ein undurchschaubarer Dschungel, gegen den man kaum eine Chance hatte.» «Der Sonntagsheimwerker, der in jedem von uns steckt, wird Tränen lachen.» (LIRE)

Meine Meinung
Ähm ja was soll man dazu sagen? Eine aneinanderreihung kleiner pseudolustiger Anekdoten. Wirklich lachen konnte ich darüber nicht. Vielleicht hab ich einfach zu viel erwartet. Ich weiß es auch nicht. Es kam mir etwas sehr gejammert daher.

Nur ein einziges mal hat er nicht gejammert und sich nicht über die Handwerker geschimpft.  Klar Handwerker sind nicht immer einfach, aber soviel gejammere muss doch wirklich nicht sein. Ich kann mich auch täuschen, aber ich glaube nicht das Handwerker so schlimm sind.

Meine Wertung:
2 von 5 Sternen

Erster und letzter Satz:
Ich bin völlig ahnungslos in diese Geschichte hineingeschlittert

Und so sagte ich ja, selbstverständlich, er könne mich jederzeit anrufen.

 

Meilenweit für (k)ein Karmel – Bernhard Hoecker 3. Juni 2010

CoverTitel: Meilenweit für (k)ein Karmel
Autor: Berhard Hoecker & Tobias Zimmermann
Verlag: rororo
Taschenbuch
Preis: 9,95
ISBN: 978-3-499-62639-5

Kurzbeschreibung:

Die verrückteste Rallye der Welt Ist es eine gute Idee, mit einem 20 Jahre alten Auto 6500 Kilometer vom beschaulichen Allgäu in die jordanische Wüste zu gondeln? Bernhard Hoëcker meinte: Ja! Zusammen mit seinem Freund Tobias Zimmermann stürzte er sich in ein irrwitziges Unterfangen – die Allgäu-Orient-Rallye: Fest stand das Ziel (Amman), der Siegpreis (ein Kamel) – und welche Straßen NICHT benutzt werden durften: alle Verkehrswege, die ein reibungsloses Fortkommen garantierten. Ein Abenteuerbericht voll witziger Begebenheiten, absurdem Wissen und skurriler Reiseimpressionen aus Okzident und Orient.

Meine Meinung:

Man was muss das ein Spaß gewesen sein. Mit alten Auos 6500 Kilometer ab in die Wüste. Ich stell mir das zumindest richtig lsutig vor, wenn man mit den richtigen Leuten unterwegs ist. Berhard Hoecker und sein Freund Tobias Zimmermann schienen zumindest mit den richtigen Leuten unterwegs gewesen zu sein. 6 Mann/Frau und ein Kameraman unterwegs in drei Autos, mit Bier und Grillwürstchen wie könnte das nicht nach Spaß klingen?

Und so ist das auch geschrieben, das ein oder andere mal musste ich laut lachen, die Beschreibung wie man ein selbstaufbauendes Zelt wieder zusammenbekommt.

In unserem Team gab es grob drei Gruppen von Zeltabbauern:

Die erste studierte die reichbebilderte Gebrauchsanweisung, konnte dannach ein Atomkraftwerk nachbauen, hatte aber von der Praxis keine Ahnung.

Die zweite stürzte sich mit Anlauf auf das Zelt und würgte es. Kämpfte bis zur Erschöpfung. Bog und drehte die Stangen, bis sie anfingen zu jammern und um Gnade zu flehen. Alles ohne Erfolg. Sobald jemand einatmete, machte das Zelt „FUMP“ und stand wieder. Ganz im Gegensatz zu gestern Nacht, als es selbst nach mehrmaligen Werfen  bloß als Scheibe auf dem Boden lag.

Die dritte Gruppe schaute nur zu und hatte mit Abstand den meisten Spaß.

Das Zelt ab und aufbauen ging mit der Zeit besser und auch die Fahrweisen in anderen Ländern waren nach einiger Zeit nicht mehr so gewöhnungsbedürftig.

Wer mit dem Gedanken spielt selbst an der Allgäu- Orientrally teilzunehmen oder sich gerne unterhalten lässt ist mit diesem Buch gut beraten. Ein kleines Abendteuer für das Sofa. Punktabzug gibts nur dafür das man vor beginn des Kapitels schauen muss wer denn nun schreibt Berhard oder Tobias.

Meine Wertung:

4,5 von 5 Sterne

Erster Satz:

Der nächtliche Nebel senkte sich in die Böschung neben der Straße, als mich das leise Dudeln des Radios in einen tranceähnlichen Zustand versetzte.

Letzter Satz:

Schade, es war so schön.

 

Ein Herz für Blogs – Aktion 25. Mai 2010

Filed under: Allgemein — manulein @ 21:11
Tags: , , , , ,

So heute ist es soweit, ein Herz für Blogs läuft.

Ich verteile heute mein Herz für Blogs an.

Evi, die mit ihrem Buchblog genau über das schreibt was mich intressiert. Sie hat einen sehr ähnlichen Buchgeschmack wie ich und liest sehr gerne auch Erotische Literatur.

sevenjobs, die mit Tips und guten Ratschlägen immer mal was intressantes zu berichten hat. Eine Mutter die sich selbstständig macht. Wenn das keine Anerkennung wert ist, weiß ich auch nicht.

Sari, weil ihr Blog einfach toll aussieht und sie eine andere art von Frühstückspause bevorzugt, Bento.

twentytwoanvenue, weil hier total tolle Einrichtungsideen gepostet werden und ich ein Haus mit 1000 Zimmer brauche um alles was mir gefällt umsetzten zu können.

Frau Shopping, weil sie ständig neue Dinge vorstellt und einem davor bewahrt es selber zu probieren. (z.B. Kokosnuss M&M´s )

und last but not least Miss Harrcore, für den wohl zynischsten und sarkastischsten Faschionblog den ich in meinem Feedreader habe.

 

Mission Hydra – Jeremy Robinson 23. Mai 2010

CoverTitel: Mission Hydra

Autor: Jeremy Robinson

Verlag: Ullstein

Originaltitel: Pulse

Taschenbuch

Preis: 8,95€

ISBN: 978-3548281773

Kurzbeschreibung:

In der peruanischen Wüste wird ein Felsen mit griechischen Schriftzeichen entdeckt. Darunter macht der Archäologe Dr. George Pierce einen noch viel spektakuläreren Fund: einen Kopf der sagenhaften Hydra der Sumpfschlange aus der griechischen Mythologie.Doch dann wird Pierce entführt, denn der Kopf der Hydra birgt ein Geheimnis: Seine DNS liefert den Schlüssel zur Unsterblichkeit und zur Erschaffung der ultimativen Kampfmaschine. Jack Sigler und sein Delta Force Team werden beauftragt, den Wahnsinn zu stoppen.

Meine Meinung:

Ich geb zu zuerst viel es mir sehr schwer in das Buch zu kommen. Ich glaube aber es lag etwas an mir. Kaum waren die ersten 100 Seiten gelesen gefiel mir das Buch immer mehr. Zum Schluss konnte ich es garnicht aus der Hand legen. Ich wollte unbedingt wissen wie es ausgeht.

Die Verbindung zwischen Wissenschaft und Mythologie fand ich sehr gut gelungen. Die Hydra finden zu wollen um selbst regenerierende DNA zu erzeugen und somit ewig zu leben, kann ich mir gut vorstellen. Abwegig ist dieses Thema zumindest nicht. Man kann sich sehr gut vorstellen wie ein geheimes Millitärisches Team und ein Multi Milliarden Konzern mit neusten Waffen gegeneinander kämpfen.

Punktabzug gibts nur wegen den Anfangsschwierigkeiten.

Meine Wertung:

4 von 5 Sternen

Erster Satz:

Hunderte von Füssen stampften über den staubigen Boden und erfüllten die Luft mit einem bedrohlichen Klang marschierender Soldaten.

Letzter Satz:

Für immer.

 

Tag 11 – 31 Tage 31 Bücher

Filed under: Bücher — manulein @ 19:59
Tags: , ,

Heute ist das Thema ein Buch zu nennen, das man einmal geliebt hat und jetzt hasst.

Hmm schwere Frage, wenn ich ein Buch einmal liebe, dann liebe ich es auch. Klar gibt es Phasen wo ich Bücher weniger gerne lese, aber ich hasse Bücher die ich irgendwann mal gelesen habe nicht irgendwann.

Heute gibt es also mal wieder keine Antwort.

 

Ein Herz für Blogs #3 22. Mai 2010

Filed under: Allgemein — manulein @ 22:50
Tags: , , , , ,
Herz für Blogs

Herz für Blogs

Vielleicht kennt diese Aktion noch jemand.

Ich finds super, man lernt jede menge neue Blogs kennen und die Bloggerwelt rückt ein Stück näher zusammen. Starten soll das ganze am 25.05.10 und geht natürlich den ganzen Tag lang.

Worum gehts:

Im Idealfalle entdecken wir alle neue Perlen und sorgen dafür, dass man sich untereinander ein wenig vernetzt (ja, so wie früher!).

Damit die kleine Aktion nicht zu klein ausfällt, wäre es toll, wenn ihr sie bereits jetzt ankündigt, damit möglichst viele zumindest davon hören. Hierzu dürft ihr gerne die Grafik oben nutzen, oder ihr erstellt eure eigenen Banner, wie auch immer

Also nochmal zusammengefasst:
– Schnell auf die Aktion in euren Blogs hinweisen
– Am kommenden Dienstag einen Beitrag mit euren liebsten deutschsprachigen Blogs veröffentlichen
– Freuen

Das ganze Organisiert diesesmal Marcel und ist hier nochmal nachzulesen. Im Orginal ist die Aktion von Kai, der das aus nachvollziehbaren Gründen beendete.